Für ein besseres Klima in Bern!

SPO-Nationalratsliste hinterlegt

Die SP Oberwallis hat ihre Nationalratsliste am Dienstag auf der Staatskanzlei hinterlegt. Die Liste trägt die Nummer 23. Im Listenverbund mit den JUSO, der SP Unterwallis, dem Centre-Gauche PCS und den Grünen will die Walliser Linke einen zweiten Sitz im Nationalrat holen.

Mit Clauda Alpiger aus Gamsen, Laura Kronig aus Brig-Glis, Melanie Amstutz-Bregy aus Turtmann und Giuliana Foken aus Visp steigen vier kompetente Frauen ins Rennen um die Nationalratssitze. Gilbert Truffer aus Visp, Bernhard Imhof aus Naters und Rainer Oggier aus Leuk sind die drei engagierten Kandidaten auf der SPO-Liste.

 

Unter dem Motto „Für ein besseres Klima in Bern“ will die SPO den Fokus auf eine soziale, solidarische, umwelt- und klimafreundliche Politik legen. Die Gleichstellung von Frau und Mann, die Sicherung der Alters- und IV-Renten, bezahlbare Krankenkassenprämien, eine selbstbestimmte Walliser Energiepolitik und gute öffentliche Dienstleistungen sind weitere Schwerpunkte des SPO-Wahlprogramms.

 

 

30. Jul 2019