Publikationen der SP Oberwallis.

  • 2015

  • Den Gemeinden Gondo und Simplon-Dorf geht es finanziell sehr gut. Dies, weil die Kraftwerkgesellschaft EES nicht nur Wasserzinsen bezahlt. Weiter
  • Weisse Gämsen schützen Das Urteil steht Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 27. Januar 2011 Die Gewinne der Wasserkraft fliessen unversteuert auch nach Basel Sollen beim Finanzausgleich auch Einnahmen wie die Erträge der Kantonalbanken oder die Wasserzinsen aufgerechnet werden? So wie dies die Städterin Anita Fetz fordert. Weiter
  • Ein Bschiss ist einer zu viel - 10 Milliarden-Geschenk an Strombarone Riniken: Erster Erfolg für Erdverlegung Bschiss auf dem Tisch - Unternehmensteuerreform II Wie die CVP mehr Demokratie verhindert Endlich liefern statt nur lafern Weiter
  • Stellungnahme der SPO vom 24. Juni 2011 Die Schweizer Armee verschlingt jedes Jahr gut 8.5 Milliarden Franken. 4.4 Milliarden muss der Bund auf den Tisch legen. Weiter
  • Nationalbank kann, wenn sie will Erste Reaktion der Nationalbank Spät kommt sie, die UBS Swissgrid I: Staatsrat und Umweltorganisationen lassen Goms im Stich Swissgrid II: Parlamentarier schlafen Swissgrid III: Laufenburg - Turbigo via Chippis und erdverlegt Endlich etwas Bewergung Weiter
  • Die SVP schwimmt im Geld. Sie ist eine Partei von und für Zürcher Milliardäre. Trotzdem kann sie nicht zulegen. . Weil sie in letzter Zeit oft falsch lag. Die SVP ist für Atomkraftwerke und damit gegen das Wallis. Weiter
  • Die Gommer Gemeinden machen nichts gegen die neue Hochspannungsleitung durch das Tal. Selbst die Gemeinde Bitsch zog ihre Einsprache zurück. Die Umweltorganisationen der Schweiz sind vor der Stromlobby eingeknickt. Weiter
  • Der Sinkflug der CVP setzt sich fort. Bei jeder Wahl verliert sie Stimmen. Dies wird 2015 so weiter gehen. Das Wallis darf und wird nicht auf eine Partei setzen, die schweizerisch nur mehr 12 Prozent der Stimmen macht. Deshalb müssten eigentlich die rechten Christlichsozialen zur CVP wechseln. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom Mittwoch, 24. März 2010 In 75 Minuten von Visp nach Zürich? Ohne die SP gäbe es keinen Lötschberg-Basistunnel. Im Parlament stimmte die SP als einzige grosse Partei geschlossen für die Netzvariante. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 9. Juni 2010 Die Kleinen hängt man Das Walliser Baugesetz ist glasklar. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 6. September 2010 Kein zweites Eigengoal Mit fadenscheinigen Ausreden hat der Staat Wallis keine Einsprache gegen die Hochspannungsleitung erhoben. Obwohl er zwischen Chippis und Chamoson jede Menge Terrains und Gebäude besitzt. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 26. Dezember 2010 Harter Franken: Hayek hat Recht Das Oberwallis lebt von und mit dem Tourismus und der Industrie. Die deutsche Industrie profitiert vom schwachen Euro. Der österreichische Tourismus ebenfalls. Weiter
  • BKW-Verwaltungsratspräsident Gasche will uns unsere Wasserkraft wegnehmen. Weiter
  • Der Schweizerische Gewerbeverband hat die Initiative gegen das neue Raumplanungsrecht ergriffen. Der Berner Gewerbeverband unterstützt dieses Referendum nicht. Die übrigen Alpenkantone machen rein gar nichts in Sachen Behördenreferendum. Weiter