Publikationen der SP Oberwallis.

  • 2015

  • Ab dem 1. Mai 2012 amtet Esther Waeber-Kalbermatten als Präsidentin des Walliser Staatsrats. Es ist somit das erste Mal in der Geschichte des Kantons, dass eine Frau dieses Amt bekleidet. Das freut uns. Weiter
  • Die Lonza verbraucht gleich viel Strom wie das ganze restliche Oberwallis. Die Lonza braucht aber auch Prozesswärme. Deshalb liefert jetzt die KVO in Gamsen statt Strom für die Haushalte Dampf für die Lonza. Die Gaspreise sind weltweit am Sinken. Weiter
  • Die Lonza will am Standort Visp die Kosten senken. Obwohl das Werk voll ausgelastet ist. Obwohl die Arbeiter und Angestellten bereits länger arbeiten. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 27. Januar 2011 CVP und ihre Bundesrätin gegen Randregionen Mit ihren Vorschlägen zur Raumplanungs- und Verkehrspolitik drischt die CVP-Bundesrätin Leuthard voll auf die Randregionen in unserem Land ein. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 29. April 2011 Der erste Tourismus-Gipfel war eine Null-Veranstaltung. Wird der zweite Gipfel von Staatsrat Cina und seiner Tourismus-Kommission am 24. Mai 2011 besser? Weiter
  • Stellungnahme der SP Oberwallis vom 24. Juni 2011 Wie teuer kommt die Erdverlegung von Hochspannungsleitungen verglichen mit dem Bau neuen Hochspannungsmasten? Alles hängt davon ab, wie sich Energiepreise, Zinsen und Inflation entwickeln. Weiter
  • Stellungnahme vom 17. Juli 2011 Das Vorgehen beim der Auflage der neuen Gefahrenkarten ist wiederrechtlich. Die Gemeinden hätten aufgrund des Gesetzes während der Erarbeitung der Gefahrenkarten konsultiert werden müssen. Weiter
  • Stellungnahme der SPO vom 8. September 2011 Die Gemeinde Visperterminen will auf die Windenergie setzen. Erste Messungen ergaben mehr als gute Resultate: Der Wind pfeift auf dem Gebidem stärker als die Meteorologen voraussagten. Weiter
  • Als einzige Partei vertritt die SP offen und klar die Interessen der grossen Mehrheit der Oberwalliserinnen und Oberwalliser. Position 1: Wir sind eine Region von Eigentümern. Viele Arbeiter und Angestellte wohnen in den eigenen vier Wänden. Und haben diese abbezahlt. Weiter
  • German Eyer ist der neue Fraktionschef der Grossratsfraktion der Linksallianz von SP Ober- und Unterwallis (SPO / PSVR), Grünen und Unterwalliser Christlichsozialen (PCS). Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 11. März 2010 Freysinger und Schmidt gegen das Wallis Sie haben das Lastwagenverbot am Simplon vermasselt In den letzten Jahren haben sich die Unfälle von Lastwagen am Simplon gehäuft. Weiter
  • Stellungnahme der SPO vom 1. Juni 2010 Dank SP-Initiative: Höhere Wasserzinsen fürs Wallis Die Wasserzinsen sind das Entgelt für den Rohstoff Wasserkraft. Seit Jahr und Tag verlangt die SP Oberwallis eine Erhöhung der Wasserzinsen. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 3. September 2010 Riesenerfolg für die SPO: Keine Kostenabwälzung in der Langzeitpflege! Vier Monate hat es gedauert, bis Staatsrat Maurice Tornay zur Vernunft kam. Doch nun hat unter dem Referendumsdruck der SP Oberwallis die Kurve doch noch gekriegt. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 15. Dezember 2010 Blogger Stöhlker gibt der SPO Recht Klaus J. Stöhlker ist die teure Walliser Antenne in Zürich. Viele fragen sich, wofür er das viele Steuergeld eigentlich verbrät. Immerhin Stöhlker ist ein emsiger Blogger. Weiter
  • Die EnAlpin gehört dem Land Baden-Württemberg. Dieses wird von Grün-Rot regiert. René Imoberdorf, Wilhelm Schnyder und Christophe Darbellay vertreten als EnAlpin-Verwaltungsräte die Interessender rotgrünen Deutschen im Oberwallis. Weiter