Publikationen der SP Oberwallis.

  • 2015

  • Sturer Tornay: Schon wieder Strafsteuer für alte Menschen Wird EnAlpin wieder zur ValAlpin? Blogger Stöhlker gibt SPO Recht Harter Franken: Hayek hat Recht Weiter
  • Im Jahr 2004 wurden alle öffentlichen Walliser Spitäler unter dem Dach des Gesundheitsnetzes (GNW) fusioniert. Um real möglichst rasch die bestehenden Doppelspurigkeiten zwischen Brig und Visp zu eliminieren, wurden die Aufgaben vom Staatsrat auf die beiden Standorte von Brig und Visp verteilt. Weiter
  • Der Berner Nationalrat Urs Gasche ist der grösste Feind des Wallis. Gasche will uns den Heimfall streitig machen. Der Grund ist einfach: Die BKW stecken bis zum Hals in finanziellen Problemen. Fehler 1: Die BKW setzten weiterhin auf Atomenergie. Weiter
  • Immer mehr multinationalen Gesellschaften verlagern ihre Sitze in die Schweiz. Der jüngste Fall: Coca-Cola lässt Griechenland im Stich. Weil die Holdings in der Schweiz so wenig Steuern bezahlen wie nirgends sonst. Jetzt macht die EU Druck. Zu Recht. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 13. Januar 2011 Dank an den Briger Leon Borer Leon Borer ist in Brig aufgewachsen. Kein Polizist der Schweiz hatte eine bessere Ausbildung als er. Als Kommandant der Aargauer Kantonspolizei war er alles andere als ein Softie. Weiter
  • Stellungnahme vom 10. April 2011 Riniken: Erster Erfolg für Erdverlegung Als einzige Oberwalliser Partei unterstützt die SP – neben den Grünen – die Erdverlegung der Hochspannungsleitungen im Wallis. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 12. Juni 2011 Der Kanton Graubünden stellt die Finanzierung der Fremdenverkehrs-Werbung  auf ein neues Fundament. Prinzip 1:  Alle, die direkt oder indirekt vom Tourismus leben, müssen bezahlen. Weiter
  • Stellungnahme der SP Oberwallis vom 12. Juli 2011 Langsam aber sicher beginnen die SBB zu begreifen, dass die Bahn schneller und effizienter werden muss. Weiter
  • Fournier gegen das Wallis Einen Dreck um Randregionen Der Ausverkauf geht weiter SP gewinnt - SVP verliert Ineffizientes Monster statt Reformen Gut beobachtet, Beobachter Glasfasernetz: Das gehört an die Urversammlungen! UBS: Nichts im Griff Neu zwei Wischi-Waschi Parteien Weiter
  • Der Druck auf die Finanzen wächst an. Dieser Druck wird durch unsere Oberwalliser Politiker in Bern verstärkt: Roberto Schmid fordert mehr Geld für die Strassen. Weiter
  • SPO Medienmitteilung vom 3. Februar 2011 Finanzausgleich: SPO lehnt das ziellose Flickwerk ab Die Sozialdemokratische Partei Oberwallis (SPO) lehnt den Entwurf des Gesetzes über den interkommunalen Finanzausgleich (GIFA) ab. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 21. Februar 2010 Viele dünne Luftballons Im Moment werden in der Oberwalliser Politik mit viel heisser Luft wieder jede Menge Ballone aufgeblasen. Dies ohne brauchbare Konzepte und konkrete Projekte. Ballon 1: Die Wirtschaftsregion Oberwallis hat kein Konzept. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 28. Mai 2010 Schon wieder: CVP schadet dem Oberwallis Die Oberwalliser CVP-Vertreter in Bern haben entweder keinen Durchblick - oder keinen Einfluss. Die CVP will das Oberwallis der Gesundheitsregion Westschweiz einverleiben. Die Folge: Alles wird teurer. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 24. August 2010 Halbe Milliarde Franken unversteuerte Gewinne Kein Land der Welt hat den Strommark auf so dumme Weise geöffnet wie die Schweiz. Denn sie geht voll auf Kosten des Berggebietes. Weiter
  • Sturer Tornay: Schon wieder Strafsteuer für alte Menschen Wird EnAlpin wieder zur ValAlpin? Blogger Stöhlker gibt SPO Recht Harter Franken: Hayek hat Recht Weiter