Publikationen der SP Oberwallis.

  • 2016

  •   SP Gemeinderat stütz die Linie der Einbürgerungskommission nicht   SP Ried-Brig mit konkreten und klaren Positionen : Das sagt die SP zum Thema Energie | Flyer zum Herunterladen Das sagt die SP zum Thema Gefahrengutransporte | Flyer zum Herunterladen Das sagt die SP zum Weiter
  • 02.08.2016
    Am 16. Oktober 2016 finden im Wallis die Gemeinderatswahlenn statt. Mehr über die gesetzlichen Grundlagen, die Wahlbestimmungen, die Zeitpläne und die Fristen für die Listenhinterlgungen finden Sie in dieser Rubrik. Weiter
  • 01.08.2016
    Der Fall Cleusix ist ein weiteres Puzzle-Teil des Pannen-Staatsrats Oskar Freysinger. Mit dem Vorsatz angetreten, 1 Mia. Franken aus Bern fürs Wallis locker zu machen und ‚den Stall in Sitten’ auszumisten, schickte Freysinger kurz nach seinem Amtsantritt Dienstchef Jean-François Lovey in die Wüste. Für diesen wurde eine Stelle für interkantonale Fragen geschaffen - natürlich mit einem Dienstchef-Gehalt. Soviel zum Sparen Nummer eins. Weiter
  • Die Sozialhilfe ist der dankbare Prellball und Sündenbock der Rechts-Populisten und wird es bleiben.  Umso mehr braucht es vernünftige, sachbezogene politische Stossrichtungen: Sozialhilfe harmonisieren, Subsidiarität sicherstellen, Kontrollen garantieren und Leistung belohnen. Weiter
  • 16.06.2016
    Zerstört der Staatsrat mit seinem Raumplanungs-Modell 6 Millliarden Franken? Eine Stellungnahme von SPO-Präsidentin Doris Schmidhalter im Walliser Bote vom 16. Juni 2016. Weiter
  • Der Kampf der SPO für eine einzige Walliser Kraftwerksgesellschaft. Beitrag im Walliser Bote vom 4. Juni 2016 mit dem Visper Abgeordneten Gilbert Truffer. Weiter
  • 01.06.2016
    Die A9-Südumfahrung kommt nicht aus den Schlagzeilen. Neueste Enthüllungen der Medien zeigen, dass das Baudepartement von Staatsrat Melly als Bauherr fast nichts im Griff hat. Weiter
  • 16.05.2016
    Der CVPO-Sparapostel Philipp-Matthias Bregy ist auch Präsident der allgemeinen Musikschule Oberwallis AMO, die unter dem bürgerlichen Sparpaket zu leiden hat. Als AMO-Präsident kämpft Bregy gegen das Sparen bei der Musikschule. Weiter
  • CVPO und CSPO mitsamt ihrer gesamten Parteiprominenz haben eine Volksinitiative lanciert unter dem Titel „Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere“. Gemäss Initiativetext soll der Kanton den Bestand regulieren und beschränken. Schon hier ein Widerspruch zum Titel der Initiative. Weiter
  • Das Rezept von Staatsrat Cina: Es sollen 1100 Hektaren ausgezont werden. Das sind 11 Millionen Quadratmeter Boden. Die Eigentümer sollen gemäss Cina die Zeche zahlen für die zu grossen Bauzonen. Weiter
  • Als Folge der verheerenden Steuerpolitik und der starren Ausgaben- und Schuldenbremse greift der Staatsrat nun zum groben und unsozialen Sparhammer. Weiter
  • Wird das Verlagerungsziel aufgeweicht, werden künftig auf den Schweizer Strassen mehr Lastwagen legal fahren dürfen. Auch am Simplon. Und der von Franz Ruppen unterstützte Vorstoss hat das zum Ziel. Weiter
  • Im europäischen Kontext, mit dem rasanten Aufkommen der Windenergie im Norden Europas, wird die Wasserkraft als Regelenergie mittelfristig an Bedeutung gewinnen. Umso wichtiger ist es deshalb, dass der Kanton Wallis im Rahmen des Heimfalls voll die Hoheit über die einheimische Wasserkraft erhält und diese zu Gunsten seiner Bewohnerinnen und Bewohner und der Walliser Wirtschaft einsetzen kann. Weiter
  • Ende Februar stimmen wir über die Initiative gegen Spekulation mit Nahrungsmitteln ab. Auf der Erde leiden fast zwei Milliarden Menschen an fehlender oder mangelnder Ernährung. Weiter